Zum Hauptinhalt springen

Synthes-Übernahme wird voraussichtlich am 14. Juni abgeschlossen

Der US-Konzern Johnson & Johnson wird das schweizerisch-amerikanische Medizinaltechnikunternehmen Synthes voraussichtlich am 14.

Juni definitiv übernehmen. Dieses Datum gab Synthes am Montag bekannt. Allerdings steht die Genehmigung der Transaktion durch die US- amerikanische Wettbewerbsaufsicht Federal Trade Commission (FTC) noch aus. Erfolgt diese rechtzeitig, kann die Synthes-Aktie am 13. Juni zum letzten Mal an der Schweizer Börse gehandelt werden. Der Pharma- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson hatte im April vergangenen Jahres die Übernahme von Synthes angekündigt. Der Kauf, den sich der Konzern rund 21 Milliarden US-Dollar kosten lassen will, ist der grösste in der Firmengeschichte von Johnson & Johnson.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch