Zum Hauptinhalt springen

Takeda strukturiert ehemalige Nycomed um - 35 Stellen weg

Der japanische Pharmakonzern Takeda restrukturiert nach der Übernahme sein Tochterunternehmen in der Schweiz, die frühere Nycomed.

Der Vertrieb wird in Pfäffikon SZ zusammengelegt. Das kostet voraussichtlich 35 Stellen. Ein Konsultationsverfahren läuft. Die Zusammenlegung der bisherigen Vertriebsaktivitäten aus Lachen SZ und Dübendorf ZH wirke sich nur auf die Schweizer Gesellschaft aus, teilte Takeda am Mittwoch mit. Das Unternehmen werde das Mögliche unternehmen, für alle Betroffenen eine Lösung zu finden, versicherten die Japaner. Die neue Aufstellung soll es Takeda ermöglichen, die Schwierigkeiten im Schweizer Pharmamarkt zu meistern. Zudem werden die durch die Übernahme von Nycomed entstandenen Überkapazitäten abgebaut. Daneben wird die frühere Nycomed-Konzernzentrale in Opfikon ZH Hauptsitz für den gesamten Takeda-Vertrieb ausserhalb Japans. Ausgeschlossen davon ist gemäss Firmenangaben einzig die Takeda- Onkologiesparte Millenium. Geleitet wird die Zentrale von Frank Morich. Die Firma fungiert als Takeda Pharmaceutical International. Takeda ist das grösste japanische Pharmaunternehmen. Es übernahm Nycomed für 9,6 Milliarden Euro und verdoppelt damit sein Europageschäft. Die Transaktion war die zweitgrösste Auslandsexpansion eines japanischen Unternehmens überhaupt. Takeda ist in mehr als 70 Ländern vertreten und befasst sich vor allem mit Medikamenten für Stoffwechselkrankheiten, Magen-Darm- Probleme, Herz-Kreislauf- sowie Nervensystem-Krankheiten, Immunerkrankungen, Entzündungen, Krebs und Schmerzbehandlung. Nycomeds Top-Produkt ist das Magenmittel Pantoprazol. Dessen Patent lief 2009 in verschiedenen europäischen Ländern ab. Das Unternehmen, das 12'500 Mitarbeiter beschäftigt, gehörte vor der Übernahme mehrheitlich vier Kapitalbeteiligungsgesellschaften. Notiz an die Redaktion: folgt Zusammenfassung

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch