Zum Hauptinhalt springen

Trotz Besucherrekords grosser Verlust bei Euro Disney

Paris Trotz neuer Besucherrekorde hat der Disneyland- Vergnügungspark bei Paris im vergangenen Geschäftsjahr einen drastischen Verlust verbucht.

Die Betreibergesellschaft Euro Disney bezifferte den Verlust nach Steuern auf 55,6 Millionen Euro. Grund waren die Kosten für umfangreiche Renovierungen vor dem 20. Jahrestag des Parks im nächsten Jahr. Ausserdem hatte das Unternehmen im Vorjahreszeitraum durch ein Immobiliengeschäft 47 Millionen Euro in die Kasse bekommen, die diesmal auf der Einnahmeseite fehlten. Zu den Attraktionen rund um Mickey Mouse in Marne la Vallée strömten 15,6 Millionen Besucher und damit so viele Menschen wie noch nie zuvor. Die Touristen gaben auch mehr aus als im Vorjahr: 46,23 Euro durchschnittlich am Tag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch