Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Für die Anleger eine Notübung, für die Angestellten viel Unsicherheit

ABB-Chef Ulrich Spiesshofer kündigt den Verkauf der Stromleitungssparten an den japanischen Konzern Hitachi an. (17.12.2018)
Mit dem grössten Bereichsverkauf in der Unternehmensgeschichte versucht er den Befreiungsschlag: ABB-Konzernchef Ulrich Spiesshofer in Zürich. (Archiv)
Auch für Hitachi ist der Kauf der ABB-Stromnetz-Sparte die seither grösste Transaktion: Hitachi-CEO Toshiaki Higashihara in Tokio. (17. Dezember 2018)
Die ABB-Stromsparte wechselt den Besitzer: Mitarbeiter in der Halbleiterfabrik in Lenzburg. (Archiv)
1 / 3

Keine Antwort auf die Wachstumszweifel