Aevis Victoria zahlt ausgegebene Anleihe von 145 Millionen zurück

Die Gruppe Aevis Victoria, unter anderem Betreiberin des Hotels Jungfrau Victoria in Interlaken, hat eine Anleihe von 145 Millionen Franken zurückgezahlt.

Zur Aevis Victoria gehören unter anderem die Privatklinikgruppe Swiss Medical Network und die Luxushotellgruppe Victoria Jungfrau Collection.

Zur Aevis Victoria gehören unter anderem die Privatklinikgruppe Swiss Medical Network und die Luxushotellgruppe Victoria Jungfrau Collection.

(Bild: Keystone Peter Klaunzer)

Die Spital- und Hotelbetreiberin Aevis Victoria hat am Dienstag eine Anleihe in der Höhe von 145 Millionen Franken zurückgezahlt. Ausgegeben worden war die Obligation am 4. Juni 2014, der Zinssatz hatte 2,75 Prozent betragen.

Die Nettoverschuldung von Aevis Victoria reduziert sich mit dem Schritt auf 360 Millionen Franken, das Eigenkapital erhöht sich auf gut 600 Millionen, wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilte.

Die dem Unternehmen in Form von Barmitteln oder Kreditlinien zur Verfügung stehenden Mittel belaufen sich neu auf knapp 300 Millionen. Sie sollen es der Gruppe ermöglichen, ihre verschiedenen Aktivitäten weiter auszubauen, hiess es.

Im laufenden Jahr werde das Unternehmen nun keine neue Obligation begeben, es sei denn, es würde eine grössere Akquisition in einem ihrer Tätigkeitsbereiche durchgeführt. Zur Aevis Victoria gehören unter anderem die Privatklinikgruppe Swiss Medical Network und die Luxushotellgruppe Victoria Jungfrau Collection mit dem namensgebenden Grandhotel Victoria Jungfrau in Interlaken.

flo/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt