Zum Hauptinhalt springen

AHV-Fonds ist geschrumpft, aber im Plus

Der AHV-Fonds ist trotz der Finanszkrise im positiven Bereich. Ein Mehrwert, der in den vorangegangen Jahren erwirtschaftet wurde, macht die Buchverluste wett.

Dank dem in den Jahren 2003 bis 2007 erwirtschafteten Mehrwert von 6 Milliarden Franken können die bis Ende September registrierten Buchverluste von 2,5 Milliarden Franken aufgefangen werden.

Der Wert des AHV-Fonds schrumpfte per 30. September 2008 um 9,2 Prozent. Marco Netzer, Präsident des AHV-Fonds, bestätigte am Montag einen Bericht der «NZZ am Sonntag». Die Börsenturbulenzen in den ersten Oktobertagen sind im Buchverlust von 2,5 Millarden Franken allerdings noch nicht berücksichtigt.

Auch wenn der Fonds des Sozialwerks bisher keine Werte vernichtet habe, sei niemand glücklich mit der Situation, stellte der vor knapp einem Jahr amtierende AHV-Fonds-Präsident klar. Der erwirtschaftete Mehrwert sei auf ein globales, offenes Portfolio aus Aktien, Obligationen, Immobilien und Rohstoffen zurückzuführen.

SDA/mbr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch