Zum Hauptinhalt springen

Apple-Aktie durchbricht die 700-Dollar-Marke

Sie steigt und steigt und steigt: Die Aktie von Apple befindet sich dank dem iPhone 5 weiter auf einem Höhenflug. Heute sprang der Preis an der Wallstreet erstmals über die 700-Dollar-Grenze.

Wird wohl ein Kassenschlager: Das iPhone 5.
Wird wohl ein Kassenschlager: Das iPhone 5.
AFP

Wenige Tage vor dem Verkaufsstart des neuesten iPhones ist der Aktienkurs der Herstellerfirma Apple auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Heute Dienstag sprang der Preis für eine Aktie von Apple an der New Yorker Wallstreet erstmals über 700 Dollar und notierte bei 701,04 Dollar. Danach ging der Kurs wieder leicht auf 699,51 Dollar zurück.

Das iPhone 5 wird ab Freitag in zunächst neun Ländern verkauft. Apple hatte am Montag erklärt, binnen 24 Stunden seien mehr als zwei Millionen Vorbestellungen eingegangen – das waren doppelt so viele wie beim Vorgängermodell iPhone 4S im gleichen Zeitraum.

Einige müssen bis Oktober warten

Apple ist bereits seit August das wertvollste Unternehmen aller Zeiten. Mit dem Anstieg der Aktie auf mehr als 665 Dollar war der Börsenwert damals auf gut 623 Milliarden Dollar (505 Milliarden Euro) geklettert; Apple entthronte damit seinen Konkurrenten Microsoft.

Die Nachfrage nach dem iPhone 5 sei grösser als erwartet, erklärte Apple. Deshalb werde der Grossteil der Vorbestellungen zwar am 28. September an die Kunden ausgeliefert, einige müssten aber wohl bis Oktober warten, erklärte Apple. Das iPhone 5 kostet in der günstigsten Version 679 Euro.

dapd/AFP/fko

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch