ABO+

Beim Migros-Ausverkauf mischen zwei Ex-Eigentümer mit

Globus-Chef Thomas Herbert hat Ambitionen auf den Kauf der Warenhaus-Gruppe. Auch Depot-Gründer Christian Gries zeigt Interesse, sein altes Unternehmen zurückzukaufen.

Werden nur die Warenhäuser verkauft oder auch die Standorte? Noch ist nicht klar, ob 1A-Lagen, wie die der Globus-Filiale an der Zürcher Bahnhofstrasse, zum Verkaufspaket gehören. Foto: Michele Limina

Werden nur die Warenhäuser verkauft oder auch die Standorte? Noch ist nicht klar, ob 1A-Lagen, wie die der Globus-Filiale an der Zürcher Bahnhofstrasse, zum Verkaufspaket gehören. Foto: Michele Limina

Karin Kofler@sonntagszeitung

Die Nachricht, dass die Migros sich von Globus, Interio, Depot und M-Way trennen will, schlug bei den insgesamt 9000 betroffenen Mitarbeitenden wie eine Bombe ein. Einer aber wirkte erstaunlich gelassen: Thomas Herbert, der Chef der Globus-Gruppe. Er strahlt viel Zuversicht aus. Der Grund liegt auf der Hand: Der Warenhausprofi sieht seine grosse Chance kommen. Herbert ist mit 2,7 Prozent an Globus beteiligt – und will die Gruppe mit ihren 49 Filialen nun ganz übernehmen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt