Zum Hauptinhalt springen

BKW kauft norwegischen Windpark

Der bernische Energiekonzern BKW investiert zum zweiten Mal in einen norwegischen Windpark, diesmal in ein Projekt im Südosten des Landes. Die Anlage in der Region Marker soll Ende 2018 ans Netz gehen.

In der Region Marker in Norwegen soll Ende 2018 ein neuer Windpark ans Netz gehen. Die BKW investiert in das Projekt.
In der Region Marker in Norwegen soll Ende 2018 ein neuer Windpark ans Netz gehen. Die BKW investiert in das Projekt.
zvg/BKW

Mit 15 Turbinen soll der Windpark 193 Gigawattstunden Strom produzieren. Das entspricht dem Verbrauch von mehr als 13'000 Haushalten. Der Kaufvertrag zwischen BKW und Scanergy AS wurde am Mittwoch in Bern unterzeichnet, wie die BKW am Donnerstag mitteilte. Angaben über den Kaufpreis machte sie nicht.

In Norwegen ist die BKW bereits an Fosen Vind beteiligt, dem grössten Binnenland-Windparkprojekt Europas. Sie betreibt auch Windparks in der Schweiz, Deutschland, Italien und Frankreich.

SDA/chh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch