Zum Hauptinhalt springen

Daimler legt glänzendes Ergebnis vor

Der Autobauer ist stark ins Jahr gestartet. Im ersten Quartal lag das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) bei 2,03 Milliarden Euro und damit 71 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Am Ende des Montagebandes: Ein Mitarbeiter der Daimler AG prüft im Werk in Sindelfingen den Stern eines Wagens der C-Klasse.
Am Ende des Montagebandes: Ein Mitarbeiter der Daimler AG prüft im Werk in Sindelfingen den Stern eines Wagens der C-Klasse.
Keystone

Der Umsatz des Autobauers stieg um mehr als zehn Prozent auf 24,7 Milliarden Euro. «Wir liegen damit deutlich über Plan und bestätigen den positiven Ausblick für das Geschäftsjahr 2011», sagte Konzernchef Dieter Zetsche am Freitag in Stuttgart bei der Vorlage der Quartalszahlen.

Nach Firmenangaben sind alle Bereiche, also die Auto-Sparte, die Transporterabteilung und die Lastwagen-Sparte sowie die Finanzdienstleistungen erfolgreich gewesen. Die Belastungen aus dem Erdbeben in Japan bezifferte Daimler auf 49 Millionen Euro. Daimler produziert Lastwagen in Japan.

310'700 Fahrzeuge verkauft

Die wichtigste Konzernsparte, der Auto-Bau, steigerte den Absatz im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozent auf 310'700 Fahrzeuge. Der Umsatz der Sparte stieg im ersten Quartal um 20 Prozent auf 13,9 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen lag bei 1,29 Milliarden Euro.

dapd/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch