Zum Hauptinhalt springen

«Die Kantonalbank wird im Alleingang Erfolg haben»

Jürg Rieben tritt am Dienstag an der Generalversammlung als Präsident der Berner Kantonalbank ab. In seine Amtszeit fielen die Finanzkrise und die Diskussionen über ein Zusammengehen mit der Valiant Bank.

Kantonalbankpräsident: Jürg Rieben leitet am Dienstag seine letzte BEKB-GV.
Kantonalbankpräsident: Jürg Rieben leitet am Dienstag seine letzte BEKB-GV.
Andreas Blatter

Die ehemalige Börsenchefin Antoinette Hunziker-Ebneter wird Sie heute ablösen und neue Präsidentin der Berner Kantonalbank (BEKB). War es ein Ziel, dass eine Frau auf Sie folgt?

Jürg Rieben: Nein. Wir haben die am besten geeignete Persönlichkeit gesucht. Unsere Kriterien waren Wirtschaftskompetenz, Führungserfahrung, Bankerfahrung, Unabhängigkeit und Disponibilität. Das schränkt den Kreis von möglichen Kandidatinnen und Kandidaten stark ein. Antoinette Hunziker-Ebneter erfüllt diese Kriterien sehr gut. Sie war Bankerin, und als ehemalige Chefin der Schweizer Börse kennt sie das Wertpapiergeschäft bestens.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.