Zum Hauptinhalt springen

Eckwerte für den Galenica-Deal

Galenica macht ernst mit der Aufspaltung. Am Freitagabend hat das Unternehmen die wichtigsten Eckdaten dazu veröffentlicht.

Galenica-Präsident Etienne Jornod will das Unternehmen bald aufspalten.
Galenica-Präsident Etienne Jornod will das Unternehmen bald aufspalten.
Keystone

Galenica-Präsident Etienne Jornod drückt auf die Tube. Er will das Berner Pharmaunternehmen bald aufspalten. Das Logistik- und Apothekengeschäft soll um den 7. April den Sprung an die Schweizer Börse wagen, wie das Unternehmen gestern Abend mitteilte. Das Aktienkapital von Galenica Santé — so wird das abgespaltene Unternehmen heissen — umfasst 50 Millionen Aktien.

Die Preisspanne pro Aktie wurde bei 31 bis 39 Franken festgelegt. Dies bedeutet, dass Galenica Santé mit 1,55 bis 1,95 Milliarden Franken bewertet wird.Insgesamt will Galenica 75 Prozent seiner Logistik- und Apothekensparte an die Börse bringen. Wird eine entsprechende Mehrzuteilungsoption ausgeübt, sind es 86,25 Prozent.

Dividende als Lockmittel

Mit dem Erlös aus dem IPO soll der 1,5 Milliarden Dollar schwere Kauf des US-Pharmaunternehmens Relypsa refinanziert und weitere Investitionen ermöglicht werden.Der Angebotsprospekt soll am Montag publiziert werden. Die Aktionäre werden mit einer Dividende von 80 Millionen Franken gelockt, die 2018 für das Geschäftsjahr 2017 ausgeschüttet werden soll.

SDA/sny

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch