Zum Hauptinhalt springen

«Ein Meistertitel mit YB wäre wie ein Sieg an der Tour de France»

Unternehmer Andy Rihs spricht über seine grosse Liebe zum Radsport und über sein Engagement als Investor im Stade de Suisse. Und der 70-jährige YB-Besitzer sagt, warum er den Young Boys Millionen schenkt.

«Im Radsport ist man per Du»: Andy Rihs ist im Gespräch temperamentvoll – und lobt die soziale Kraft des Radsports.
«Im Radsport ist man per Du»: Andy Rihs ist im Gespräch temperamentvoll – und lobt die soziale Kraft des Radsports.
Andreas Blatter
Nicht nur im Fussball engagiert: YB-Verwaltungsrat Andy Rihs.
Nicht nur im Fussball engagiert: YB-Verwaltungsrat Andy Rihs.
Keystone
Sein Engagement bei den Veloprofis brachte Andy Rhis viel Ärger: Hier versucht er im September 2004 mit seinem Star-Fahrer Tyler Hamilton die Dopingvorwürfe gegen den US-Amerikaner zu entkräften.
Sein Engagement bei den Veloprofis brachte Andy Rhis viel Ärger: Hier versucht er im September 2004 mit seinem Star-Fahrer Tyler Hamilton die Dopingvorwürfe gegen den US-Amerikaner zu entkräften.
Keystone
1 / 8

Andy Rihs, Sie sind der grösste Radsportförderer der Schweiz. Ist es Ihr Traum, Fabian Cancellara, den besten Schweizer Radfahrer, im BMC-Team zu haben?Andy Rihs: Fabian Cancellara ist ein aussergewöhnlicher Fahrer und eine grosse Persönlichkeit. Bei der Zusammenstellung eines Radteams muss man immer viele Dinge berücksichtigen, ein Fahrer sollte zur Philosophie und zu den Zielen passen. Aber ja, wir beschäftigen uns natürlich mit Cancellara, selbst wenn er eher am Ende seiner Karriere steht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.