Zum Hauptinhalt springen

Ermotti hält an seinem Job fest

Trotz Problemen im Kerngeschäft möchte der UBS-Chef bis 2022 bleiben. Dafür baut er die Bankführung um.

Sergio Ermotti ist seit 2011 Chef der Grossbank UBS. Foto: Wei Leng Tay (Bloomberg, Getty Images)
Sergio Ermotti ist seit 2011 Chef der Grossbank UBS. Foto: Wei Leng Tay (Bloomberg, Getty Images)

UBS-Chef Sergio Ermotti versucht mit dem Umbau der Konzernspitze den Befreiungsschlag. Auch nach der Berufung des ehemaligen Credit-Suisse-Topmanagers Iqbal Khan in die Geschäftsleitung will der Tessiner von einem schnellen Abgang nichts wissen. Er peilt die Stabübergabe frühestens 2021 oder 2022 an, wie aus Ermottis Umfeld zu hören ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.