Zum Hauptinhalt springen

«Es ist akzeptabel geworden, Nein zu sagen»

Ethos-Direktor Dominique Biedermann ist erfreut über den wachsenden Widerstand der Aktionäre an Generalversammlungen und den Einfluss amerikanischer Stimmrechtsberater wie ISS.

«Wir sind nicht nur Berater, sondern auch Aktionäre»: Dominique Biedermann. (22. Juni 2012)
«Wir sind nicht nur Berater, sondern auch Aktionäre»: Dominique Biedermann. (22. Juni 2012)
Keystone

Was waren Ihre grössten Erfolge an den Generalversammlungen in diesem Jahr? Bei mehreren Unternehmen gab es ein klares Signal, dass die Lohnpolitik nicht angemessen ist, so bei Julius Bär und Actelion. Gross war der Widerstand auch bei Geberit und Adecco. Bei anderen Firmen haben wir im Rahmen des Dialogs einiges erreicht. So hat die Credit Suisse den variablen Lohn im Verhältnis zum Fixlohn beschränkt. Und zum ersten Mal wurde in der Schweiz – bei Transocean – ein Verwaltungsratspräsident nicht wiedergewählt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.