Zum Hauptinhalt springen

Genfer Banken im Vorteil

Genfer Banken freuen sich über neue Geldzuflüsse aus Spanien und Lateinamerika. Die Banken in Basel und Zürich leiden dagegen unter dem Steuerstreit mit Deutschland.

Spanier und Südamerikaner bringen ihr Vermögen vorzugsweise in Genf in Sicherheit: Hauptsitz der Privatbank Lombard Odier Darier Hentsch und Cie.
Spanier und Südamerikaner bringen ihr Vermögen vorzugsweise in Genf in Sicherheit: Hauptsitz der Privatbank Lombard Odier Darier Hentsch und Cie.
Keystone

Der Genfer Finanzplatz scheint die Bankenkrise besser zu überstehen als viele Institute in der Deutschschweiz. Eine Umfrage der Stiftung Genève Place Financière zeigt, dass die Kundenvermögen bei den meisten Genfer Geldmanagern weiter wachsen. Vor allem bei den grossen und den ganz kleinen Banken stieg das verwaltete Vermögen im ersten Halbjahr 2012 deutlich an. Die Banken mit 50 bis 199 Angestellten waren dagegen weniger erfolgreich: Ein Drittel von ihnen konnte die abgeflossenen Vermögen nicht mit Neuzugängen ausgleichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.