Zum Hauptinhalt springen

Goldener Pumuckl verriet UBS-Banker

Ein Ex-Angestellter der Grossbank kommt als mutmasslicher Datendieb vor Gericht. Gegen ihn liegen besondere Indizien vor.

Anonymität im Schliessfach: Mit Datenkäufen knackten deutsche Behörden das Schweizer Bankgeheimnis. Foto: Gaëtan Bally (Keystone)
Anonymität im Schliessfach: Mit Datenkäufen knackten deutsche Behörden das Schweizer Bankgeheimnis. Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Reiche Deutsche liessen sich schöne Namen einfallen für ihre Geldverstecke bei der UBS in der Schweiz: Die einen liessen sich eine «Sparschwein-Stiftung» einrichten, die anderen eine «Schwarzer-Eisbär-Stiftung». Und dann gab es bei der UBS in Zürich auch noch eine «Pumuckl-Stiftung» sowie eine «Goldene-Pumuckl-Stiftung», benannt nach dem TV-Kobold.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.