Zum Hauptinhalt springen

Credit Suisse spionierte Greenpeace aus

Wie die Grossbank Zugriff auf interne Mails der Umweltorganisation bekam. Und warum sich der Machtkampf zwischen Thiam und Präsident Rohner zuspitzt.

Von Greenpeace gestört: CS-General­versammlung im April 2017. Foto: Keystone
Von Greenpeace gestört: CS-General­versammlung im April 2017. Foto: Keystone

Bei der Credit Suisse ist ein offener Machtkampf zwischen Konzernchef Tidjane Thiam und Verwaltungsratspräsident Urs Rohner ausgebrochen. Thiam steht seit Wochen unter Dauerfeuer wegen der im Herbst aufgeflogenen Beschattungsaffäre. Sein Stabschef Pierre-Olivier Bouée liess ­Iqbal Khan, den ehemaligen Chef der CS-Vermögensverwaltung, überwachen, nachdem dieser im Sommer zur UBS gewechselt hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.