Höhere Preise: Migros boykottiert Mars-Produkte

Der Grossverteiler akzeptiert die Preiserhöhungen nicht und listet die betroffenen Mars-Produkte aus.

Um 12,7 Prozent teurer: Konkret geht es um Artikel wie M&Ms, Snickers, Twix sowie um die Dreamies-Tiersnacks. (Leserreporter 20 Minuten)

Um 12,7 Prozent teurer: Konkret geht es um Artikel wie M&Ms, Snickers, Twix sowie um die Dreamies-Tiersnacks. (Leserreporter 20 Minuten)

Die Migros will die von Mars Schweiz verlangten höheren Preise nicht akzeptieren. Man sei nicht bereit, den Kunden höhere Preise zuzumuten und habe deshalb einen Bestellstopp für Mars-Produkte beschlossen, teilte der Grossverteiler am Mittwoch mit.

Betroffen sind diverse Tiernahrungsprodukte und Süsswaren, für die Mars bis 12,7 Prozent mehr verlange. Konkret geht es um Artikel wie M&Ms, Snickers, Twix sowie um die Dreamies-Tiersnacks. Migros erachte die Preiserhöhungen als «ungerechtfertigt und nicht wettbewerbsfähig» und werde sie nicht akzeptieren.

Mars halte derzeit kategorisch an der Preiserhöhung fest, und es zeichne sich keine Lösung ab, so die Migros weiter. Deshalb listet Migros diese Mars-Produkte aus. Die noch vorhandenen Bestände würden in den Filialen weiter verkauft.

sep/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt