Zum Hauptinhalt springen

Jagd auf die «Balkan Bandits»

Mit den Kampfmethoden gegen kolumbianische Drogenbanden und in bester Geheimdienstmanier wird serbischen Kunsträubern das Handwerk gelegt.

«Der Knabe mit der roten Weste» ist gut bewacht: Die serbische Polizei verhaftete drei Kunsträuber.
«Der Knabe mit der roten Weste» ist gut bewacht: Die serbische Polizei verhaftete drei Kunsträuber.
Keystone
Der französische Impressionist Paul Cézanne malte das Bild um 1890. Der Zürcher Emil Georg Bührle kaufte es 1948 für einen «Spottpreis» von 400'000 Franken.
Der französische Impressionist Paul Cézanne malte das Bild um 1890. Der Zürcher Emil Georg Bührle kaufte es 1948 für einen «Spottpreis» von 400'000 Franken.
Keystone
Hier wurden im Februar 2008 neben Cézanne drei weitere wertvolle Gemälde von Degas, Van Gogh und Monet geraubt: Die Sammlung Emil Georg Bührle im Zürcher Kreis 8.
Hier wurden im Februar 2008 neben Cézanne drei weitere wertvolle Gemälde von Degas, Van Gogh und Monet geraubt: Die Sammlung Emil Georg Bührle im Zürcher Kreis 8.
Keystone
1 / 5

Staatsanwaltschaft und Polizei des Kantons Zürich haben Grund zum Jubeln. Vier Jahre nach dem Kunstraub von Zürich konnte ein weiteres Gemälde in Serbien sichergestellt werden. Das Kunstwerk des französischen Malers Paul Cézanne im Wert von 100 Millionen Franken – «Der Knabe mit der roten Weste» – ist eines von vier im Jahr 2008 gestohlenen Gemälden. Zwei konnten bereits rückgeführt werden, Cézannes Kunstwerk ist das dritte. Nur eines fehlt noch: Edgar Degas' «Ludovic Lepic und seine Töchter». Die vier gestohlenen Gemälde aus der Sammlung Bührle gingen als der grösste Kunstraub Europas in die Geschichte ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.