ABO+

«Jeder sollte maximal zwei Häuser oder Wohnungen haben»

Luxus-Makler Christian Völkers erklärt, warum Zweitwohnungen ungemütlich sind und wann ihr Besitz zur Belastung wird.

Einer der Lieblingswohnorte vermögender Kunden von Christian Völkers: Villen am Suvretta-Hang in St. Moritz. Foto: Arno Balzarini, Keystone

Einer der Lieblingswohnorte vermögender Kunden von Christian Völkers: Villen am Suvretta-Hang in St. Moritz. Foto: Arno Balzarini, Keystone

Ein riesiger schneeweisser Turm in der Hamburger Hafencity, seit Kurzem die Zentrale der Maklerkette Engel & Völkers. Christian Völkers, perfekter Anzug, perfekte Haare, wirkt wie aus einem Baldessarini-Plakat gefallen. In das hypermoderne neue Büro hat er antike Möbel gestellt. Er findet, es sieht blöd aus. «Ich weiss nicht, wie man das einrichten soll», sagt er. «Das ist alles so weiss hier.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt