Zum Hauptinhalt springen

Jetzt ist der Fahrplan immer auf dem aktuellen Stand

Hightech statt Papierfahrpläne: An vier Haltestellen zwischen Toffen und Riggisberg testen die Postautoverantwortlichen eine neue Technologie.

Stephan Künzi
Neu wird der Fahrplan nicht mehr auf Papier ausgedruckt, sondern auf einem solarbetriebenen Display angezeigt.
Neu wird der Fahrplan nicht mehr auf Papier ausgedruckt, sondern auf einem solarbetriebenen Display angezeigt.
zvg

So viel Hightech ist in diesem ländlich geprägten Umfeld nicht selbstverständlich. Umso grösser ist die Aufmerksamkeit, die das kleine Solarpanel an der Postautohaltestelle Mösli in Kirchenthurnen auf sich zieht. Erst auf den zweiten Blick wird klar, wofür es Energie liefern muss: Der Fahrplan ist nicht mehr auf Papier gedruckt, die Passagiere erfahren vielmehr auf einem Display, wann der Bus fährt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen