ABO+

Jetzt muss Sommaruga zeigen, was sie kann

Andreas Meyer hinterlässt eine SBB, die saniert werden muss. Das wird teuer.

Arthur Rutishauser@rutishau

Den Abgang hat sich Andreas Meyer wohl schöner vorgestellt. Statt mit dem Gotthardtunnel und glänzenden neuen Zügen, deren Sitzplätze über eine coole App gebucht werden können, wird er assoziiert mit überfüllten Zügen, verbogenen Gleisen, häufigen Störungen und ebenso häufigen Verspätungen und vor allem dem Debakel bei der Beschaffung des neuen Bombardier FV-Dosto, dem «Schüttelzug». Hinzu kommen feh­lende Fachleute für den Unterhalt, fehlende Lokführer und ein überhöhter Lohn für Meyer selbst.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt