Zum Hauptinhalt springen

Jetzt wird geklagt

Die Chuck-Taylor-Turnschuhe von Converse sind nicht nur bei den Kunden beliebt, sondern auch bei Nachahmern. Mit den Billigimitaten soll nun Schluss sein.

So sieht das Original aus: Ein echter Chuck-Taylor-Turnschuh von Converse in einem Geschäft in Miami. (14. Oktober 2014)
So sieht das Original aus: Ein echter Chuck-Taylor-Turnschuh von Converse in einem Geschäft in Miami. (14. Oktober 2014)
AFP

Wegen Markenverletzung hat die US-Sportartikelfirma Converse 31 Unternehmen verklagt. Konzerne wie Skechers, Wal-Mart, Fila, Ed Hardy und Ralph Lauren Corp. verkauften Billigimitate der Chuck-Taylor-Turnschuhe, hiess es in einer bei einem New Yorker Bezirksgericht und der Internationalen Handelskommission eingereichten Klageschrift der Tochterfirma von Nike.

Wegen der Angelegenheit habe die Konzernleitung von Converse bereits seit 2008 rund 180 Unterlassungsbriefe geschrieben. Über die jüngste Klage berichtete zunächst die Zeitung «New York Times».

Nike erwarb Converse im Jahr 2003. Im letzten Quartal stieg der Umsatz der Marke um 16 Prozent auf 575 Millionen Dollar.

SDA/rar

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch