Zum Hauptinhalt springen

Juweliere haben in Basel einen schweren Stand

Am Donnerstag beginnt in Basel die Baselworld. Weniger bekannt ist, dass an der Messe auch die Schmuckbranche ausstellt. Der Thuner Juwelier Thomas Frieden sagt, warum seine Firma seit 60 Jahren dabei ist.

Stand C21, Halle 2.1: Hier empfängt die Frieden AG ihre Kunden.
Stand C21, Halle 2.1: Hier empfängt die Frieden AG ihre Kunden.
soguel/zvg

Über 1400 Aussteller mit rund 1600 Marken aus der Uhren- und Schmuckindustrie werden an der diesjährigen Baselworld präsent sein. Auch wenn die Schmuckaussteller in der Überzahl sind, stehen sie bei der Vermarktung im Schatten der bekannten Luxusuhrenmarken. Letztere präsentieren sich in Basel immer spektakulärer und grösser mit bereits mehrstöckigen Ständen. Kosten im Minimum für einen Stand: fünf Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.