Zum Hauptinhalt springen

Kleine, aber feine Flughäfen

Kaum Gedränge, keine langen Wartezeiten bei Check-in, Bordkarten-, Pass- und Sicherheitskontrolle: Wie kleinere Flughäfen wie Bern, Lugano, Friedrichshafen und Memmingen um die Gunst der Passagiere buhlen.

Überschaubarer Flughafen: Eine Maschine von Ryanair am Allgäu-Airport Memmingen (D).
Überschaubarer Flughafen: Eine Maschine von Ryanair am Allgäu-Airport Memmingen (D).
Allgäu-Airport Memmingen
Kleine Flugzeuge am kleinen Flughafen: Die lokale Airline Skywork hat in Bern-Belp ihr Hauptquartier.
Kleine Flugzeuge am kleinen Flughafen: Die lokale Airline Skywork hat in Bern-Belp ihr Hauptquartier.
Flughafen Bern-Belp
Von hier starten viele Flüge an populäre Feriendestinationen: Bodensee-Airport Friedrichshafen.
Von hier starten viele Flüge an populäre Feriendestinationen: Bodensee-Airport Friedrichshafen.
Bodensee-Airport Friedrichshafen
1 / 4

Von der Ankunft am Flughafen bis zum Einsteigen ins Flugzeug brauchen Passagiere oft viel Zeit und Nerven. Reisebüros und Flughafenbetreiber raten, den Flughafen frühzeitig aufzusuchen – je nach Destination mindestens eine Stunde vor Abflug. Doch es geht auch anders: An kleinen Flughäfen wie etwa Bern-Belp können Fluggäste bis 20 Minuten vor dem Start einchecken. Weil die Wege kurz sind und die Passagierzahlen überschaubar, benötigen die Abläufe viel weniger Zeit als an grossen Flughäfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.