Zum Hauptinhalt springen

Kunden von Ticketcorner ärgern sich über neue Gebühren

Ob Konzert, Theater oder Eishockeymatch – Marktleader Ticketcorner verdient mit. Selbst wer die Tickets im Internet ordert und zu Hause ausdruckt, liefert Gebühren ab.

Anstehen, Warten und Gebühren zahlen: Kunden stehen Schlange vor dem Ticket Corner im Zürcher Hauptbahnhof.
Anstehen, Warten und Gebühren zahlen: Kunden stehen Schlange vor dem Ticket Corner im Zürcher Hauptbahnhof.
Keystone

Da lag Ringiers Boulevardblatt tüchtig daneben. Im Februar 2010 wurde die Übernahme des grössten Schweizer Ticketanbieters, Ticketcorner, bekannt gegeben. Den Kaufpreis von 65 Millionen Franken teilten sich die deutsche CTS Eventim und das Schweizer Verlagshaus Ringier. Der «Blick» verkündete damals in grossen Lettern: «Fans von grossen Events dürfen sich freuen: Bald läuft alles moderner!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.