Zum Hauptinhalt springen

«Männer wollen Frauen, nicht männliche Imitate»

Frauen müssen sich nicht dermassen in den Job reinknien, um Karriere zu machen, sagt Unternehmensberaterin Sonja A. Buholzer in ihrem neuen Buch «Woman Power». Wie das funktionieren soll, sagt sie im Interview.

Managerin im Männerkreis: Michiko Achilles war von 2008 bis 2011 in der Geschäftsleitung der japanischen Aozora Bank. (5. November 2008)
Managerin im Männerkreis: Michiko Achilles war von 2008 bis 2011 in der Geschäftsleitung der japanischen Aozora Bank. (5. November 2008)
Toru Hanai, Reuters

Zum Thema Frauen und Karriere wurde schon sehr viel gesagt und geschrieben. Was ist noch neu in Ihrem soeben erschienenen Buch «Woman Power»?

Dass Frauen wieder Frau sein dürfen in männlich geprägten Unternehmen, ihr Anderssein dort einbringen können. Sie müssen nicht die Männer imitieren. Die weibliche, andere Sicht ist ein Mehrwert für das Unternehmen. Ausserdem haben die Frauen dermassen viel Perfektionismus entwickelt, dass sie sich mit ihrem bitteren Ernst und dem totalitären Einsatz oft unmöglich machen bei männlichen Managern. Zu viel des Guten eben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.