Zum Hauptinhalt springen

McDonald's wirbt zu Unrecht mit Alpkäse

Was McDonald's als Alpkäse verkauft, sind in Tat und Wahrheit Käsescheiben von Emmi. Die Fast-Food-Kette spricht von einem Fehler und ändert nun die Werbung.

Emmi-Käsescheiben als Alpkläse beworben: McDonald's-Filiale am Bahnhofplatz in Zürich. (Archivbild Keystone)
Emmi-Käsescheiben als Alpkläse beworben: McDonald's-Filiale am Bahnhofplatz in Zürich. (Archivbild Keystone)

Dem Jüngling im TV-Spot huscht ein Lächeln übers Gesicht, als er im McDonald's die Burgerverpackung öffnet. Eine Stimme aus dem Off preist die Zutaten des Simmental Prime Burgers: Simmental-Rindfleisch aus der Schweiz an Sauce Café de Paris mit Baguette – und mit würzigem Alpkäse.

Was der junge Mann isst, ist allerdings kein Alpkäse, sondern Swiss Alp-Käsescheiben von Emmi. Dies meldete der Landwirtschaftliche Informationsdienst (LID). Da die Emmi-Scheiben nicht auf der Alp produziert werden, dürfen sie laut Berg- und Alpverordnung nicht als Alpkäse bezeichnet werden. Nur Käse, der in einem Sömmerungsbetrieb hergestellt wird, ist richtiger Alpkäse.

«Ein Fehler unterlaufen»

Nun muss McDonald's seine Werbung anpassen. «Wir haben versucht, in der Werbung die Produktbezeichnung zu verkürzen, und dabei ist uns ein Fehler unterlaufen», sagte McDonald's-Sprecherin Aglaë Strachwitz auf Anfrage des LID.

Der TV-Spot wird laut Strachwitz überarbeitet und die Bezeichnung im Internet angepasst. Eine neue Version werde den TV-Stationen so bald wie möglich zugestellt. Dies werde allerdings etwas Zeit in Anspruch nehmen, sagte sie.

SDA/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch