Zum Hauptinhalt springen

Microsoft-Manager wird Chef bei Nokia

Stephen Elop, bisher Manager beim Softwarekonzern Microsoft, übernimmt die Leitung von Nokia. Der Handy-Hersteller erhofft sich mit dem personellen Wechsel neues Knowhow in einem spezifischen Bereich.

Ein Manager des US-Softwarekonzerns Microsoft wird neuer Chef des finnischen Handy-Herstellers Nokia. Stephen Elop sei zum neuen Chef ernannt worden, teilte Nokia am Freitag in Helsinki mit. Elop ersetzt damit Olli-Pekka Kallasvuo, der seit 2006 an der Spitze des Unternehmens steht.

Nokia, noch immer der grösste Handy-Hersteller der Welt, hat in den vergangenen Jahren Marktanteile verloren, weil das Unternehmen den Trend zu Multimedia-Telefonen wie dem iPhone von Apple zu spät erkannt hat. Im Frühjahr hatte Nokia eine grosse Umstrukturierung angekündigt und eine eigene Abteilung für die sogenannten Smartphones gegründet. Damals musste bereits der bisherige Leiter der Handy-Sparte gehen.

Zudem gab der Handy-Hersteller die Entlassung seines Vorstandsvorsitzenden Olli-Pekka Kallasvuo bekannt. Der Konzern erklärte am Freitag, Kallasvuo werde als Präsident und Vorstandsvorsitzer zum 21. September durch Stephen Elop ersetzt. Der Aktienkurs des Konzerns fiel in diesem Jahr um mehr als 20 Prozent.

afp/dapd/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch