Zum Hauptinhalt springen

Migros sorgt für rote Köpfe bei Gewerkschaft

Schuld an der falschen Deklaration von Früchten und Gemüse sei das Personal, sagt ein Migros-Sprecher. Selbst Schulungen würden nichts nützen. Die Gewerkschaft Unia ist entsetzt.

Laut Migros-Sprecher zuwenig genau: Angestellte im Bereich Früchte und Gemüse.
Laut Migros-Sprecher zuwenig genau: Angestellte im Bereich Früchte und Gemüse.
Keystone

Urs Peter Naef nahm in der gestrigen Tagesschau auf SF kein Blatt vor den Mund – und fiel seinem Personal in den Rücken. «Wir können unsere Leute schulen, soviel wir wollen. Eine Woche später finden wir schon wieder Früchte und Gemüse mit falschen Herkunftsangaben», sagte der Sprecher der Migros. Er nahm damit Stellung zur Kritik der Kantonschemiker an der schlechten Deklaration von Obst und Gemüse. Dem Personal würden immer wieder Flüchtigkeitsfehler unterlaufen. Zu den meisten Verwechslungen kommt es laut Naef beim Einräumen der Ware.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.