Zum Hauptinhalt springen

Nach Zürich winkt der grosse Jackpot im Ausland

Nach der Lizenzvergabe in der Schweiz geht der Bieterkampf nun im nahen Ausland weiter. Auch die Swiss Casinos mischen an vorderster Front mit. Es winkt ein riesiges Marktvolumen.

Vaduz hat die Hand auf den Casino-Lizenzen: Spieler beim Roulette.
Vaduz hat die Hand auf den Casino-Lizenzen: Spieler beim Roulette.
AFP

Von Zürich über St. Gallen, Bad Ragaz und Vaduz bis Bregenz – grosse Glücksspielfirmen wie Swiss Casinos, Casinos Austria (Casag) und Novomatic stürzen sich auf das Rheintal, um die eine oder andere dort ausgeschriebene Casino-Lizenz zu ergattern. Allein mit der Spielbanklizenz des verhältnismässig kleinen Liechtenstein winkt laut Marktbeobachtern ein grosses Marktpotenzial von mehr als 20 Millionen Franken Bruttospielertrag oder Umsatz pro Jahr. Zur Disposition steht aktuell eine Lizenz in Liechtenstein, die spätestens im Herbst vergeben wird – eine Vorentscheidung gibt es am 6. Juli, wie Redaktion Tamedia aus informierten Kreisen erfuhr. Die Bewerber müssen die Gesuche laut Vorgaben aus Vaduz bis dahin nachbessern. Die Swiss Casinos sind nicht mehr im Rennen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.