Zum Hauptinhalt springen

Quickline verliert TV-Kunden an die Swisscom

Der überregionale Kabelnetzverbund Quickline konnte im vergangenen Geschäftsjahr zwar den Umsatz steigern und bei Telefonie sowie Internet mehr Kunden gewinnen. Allerdings verlor Quickline TV-Kunden.

Der Kabelnetzverbund Quickline konnte 2015 zwar den Umsatz steigern, verlor aber TV-Kunden an die Swisscom.
Der Kabelnetzverbund Quickline konnte 2015 zwar den Umsatz steigern, verlor aber TV-Kunden an die Swisscom.
zvg

Quickline bleibt auf Wachstumskurs. Wie der Telecomanbieter aus Nidau bei Biel-Bienne am Mittwochmorgen bekannt gab, nahm der Umsatz im Jahr 2015 im Vergleich zu 2014 um 14 Prozent auf 220 Millionen Franken zu. «Dieses Wachstum liegt deutlich über dem hart umkämpften Gesamtmarkt», hielt Firmenchef Nicolas Perrenoud an einer Telefonkonferenz fest. Er begründete den Erfolg unter anderem mit neuen Bündelangeboten mit TV, Internet, Festnetztelefonie und Mobiltelefonie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.