Zum Hauptinhalt springen

Schindler klagt gegen Thyssen Krupp

Der Liftbauer wirft dem deutschen Mischkonzern vor, einen Steuermechanismus zu kopieren. Er hat in den USA eine Patentklage eingereicht.

Thyssen Krupp kopiert nach Angaben von Schindler eine Zielrufsteuerung. Bei der von Schindler entwickelten Steuerung geht es darum, die Aufzüge in Hochäusern bezüglich der Ziele der Passagiere zu koordinieren. Sie wird seit mehreren Jahren eingesetzt.

Laut dem Mediensprecher von Schindler, Riccardo Biffi, hat Schindler damit beim Verkehrsmanagement von Aufzügen einen neuen Trend gesetzt. Biffi bestätigte heute einen Bericht der Nachrichtenagentur Reuters. Zu den Details der Klage wie der Schadenhöhe äussere man sich aber nicht.

Patentklagen unter Liftherstellern häufig

Ob demnach weitere Klagen gegen andere Firmen und in anderen Ländern zu erwarten sind, wollte Biffi nicht sagen. Patentklagen unter Aufzugsherstellern seien aber relativ häufig.

Schindler und ThyssenKrupp sind zusammen mit Otis und Kone die weltgrössen Aufzugshersteller.

SDA/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch