Zum Hauptinhalt springen

«Schwarzgeldkunden sind anspruchslos»

Manuel Ammann, Bankenspezialist der HSG, hält die verpflichtende Selbstdeklaration für keinen grossen Wurf. Auch die buchstabengetreue Befolgung von US-Vorschriften sei keine langfristige Strategie.

«Keine Strategie für die Mehrheit der Schweizer Banken»: Bankenexperte Manuel Ammann von der Universität St. Gallen.
«Keine Strategie für die Mehrheit der Schweizer Banken»: Bankenexperte Manuel Ammann von der Universität St. Gallen.
Keystone

Ist die SEC-Zertifizierung wie bei der Bank Sarasin ein mustergültiger Weg hin zu einer Weissgeldstrategie? In dem Fall muss eine Bank den US-Behörden automatisch Einblick gewähren. Die SEC-Zertifizierung wird von mehreren Schweizer Banken durchgeführt werden. Im grenzüberschreitenden Onshore-Geschäft ist man dann aufsichtsrechtlich den USA unterstellt und befolgt deren Regulatorien. Das wird aber keine Strategie für die Mehrheit der Schweizer Banken sein, sondern eher für die grossen und einige spezialisierte Institute. Für die meisten Banken wäre der Aufwand in Anbetracht der wenigen US-Kunden, die sie haben, zu kostspielig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.