Zum Hauptinhalt springen

Schweizerin wird erste Frau in der Siemens-Geschäftsleitung

Barbara Kux leitet ab sofort den Einkauf beim deutschen Technologiekonzern. Siemens hatte schon früher angekündigt, das Unternehmen müsse jünger, internationaler und weiblicher werden.

Erstmals in seiner 160-jährigen Firmengeschichte holt Siemens mit Barbara Kux eine Frau in die oberste Chefetage. Neben der Verantwortung für ein weltweites Einkaufsvolumen von 42 Milliarden Euro übernimmt die 54-Jährige federführend das Marketing der Umweltaktivitäten im Konzern.

Siemens-Vorstandschef Peter Löscher hatte beim Umbau des Traditionsunternehmens angekündigt, der Konzern müsse jünger, internationaler und weiblicher werden.

Kux, die ihr Amt am kommenden Montag antritt, war bisher Einkaufschefin des niederländischen Elektronikkonzerns Philips. Zuvor arbeitete sie unter anderem bei Ford, beim Nahrungsmittelriesen Nestlé und beim Elektrotechnikkonzern ABB in leitenden Positionen.

SDA/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch