Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

So soll der Steuerstreit gelöst werden

Zusatzprotokoll unterzeichnet: Der Schweizer Staatssekretär Michael Ambühl (r.) und der deutsche Botschafter Peter Gottwald in Bern. (5. April 2012)
Die Regierungen der Schweiz und Deutschlands wollen die Beilegung des Steuerstreits vorantreiben. (5. April 2012)
Bislang war als Höchstgrenze 34 Prozent vorgesehen. (5. April 2012)
1 / 6

«Alle lückenlos besteuern»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin