Zum Hauptinhalt springen

Swatch feiert mit Bond-Bösewichten

Swatch begeht heute in Bregenz das offizielle 25-Jahre-Jubiläum. Dazu hat die Uhrenmarke eine neue Kollektion präsentiert, die den Schurken der James-Bond-Filme gewidmet ist.

Die 22 Modelle – je eines pro Bond-Film - sind ab 9. September 2008 im Schweizer Handel erhältlich und kosten zwischen 65 und 260 Franken. Das Design ist inspiriert von den fiesesten Gegenspielern des adretten Geheimagenten Ihrer Majestät – von Dr. No über Blofeld bis hin zu Rosa Klebb.

Zur offiziellen Jubiläumsfeier von Swatch in Bregenz kam heute nicht nur Nicolas G. Hayek, Verwaltungsratspräsident des Swatch-Mutterkonzerns Swatch Group mit Sitz in Biel und 1983 treibende Kraft hinter der Swatch-Uhr. Auch zwei Bond- Bösewichte aus Fleisch und Blut rührten am Bodensee die Werbetrommel für die neue Swatch-Kollektion: Die Schauspieler Mads Mikkelsen und Richard Kiel.

Mikkelsen spielte im letzen Bond-Streifen «Casino royale» Le Chiffre, einen Spitzenbanker von Verbrecher- und Terrororganisationen.

Der über zwei Meter grosse Kiel stellte in «Der Spion, der mich liebte» und «Moonraker» den Beisser («Jaws») dar, einen Auftragsmörder mit tödlichem Stahlgebiss.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch