Zum Hauptinhalt springen

Swiss Life stürzt an der Börse ab

Der Lebensversicherungskonzern Swiss Life ist nach der Gewinnwarnung an der Schweizer Börse abgestraft worden.

Swiss Life ist an der Börse mehr als nur schlecht gestartet: Die Aktie wurde im Eröffnungsgeschäft zu 95 Franken gehandelt. Das waren 12,8 Prozent weniger als am Vorabend. Auch der Quartalsabschluss des Zementkonzerns Holcim wurde mit einem deutlichen Abschlag von sechs Prozent quittiert.

Der Swiss Market Index (SMI) legte in den ersten Handelsminuten aber dennoch deutlich zu, um 1,31 Prozent auf 5957,77 Punkte. Klar im Aufwind waren der Rückversicherer Swiss Re mit einem Plus von 4,2 Prozent sowie die beiden Grossbanken UBS und Credit Suisse, die je gut drei Prozent zulegten.

AP/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch