Zum Hauptinhalt springen

Swiss-Flugzeuge besser ausgelastet

In den Maschinen der Fluggesellschaft Swiss sassen im vergangenen Mai ingesamt 1,2 Millionen Passagiere. Das sind 3,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Durchschnittlich sass jeweils auf vier von fünf Flugzeugsitzen der Swiss ein Passagier. Im Mai 2008 war dies erst bei rund drei von vier Sitzen der Fall gewesen. Die bessere Auslastung kam zustande, obwohl die Zahl der von der Swiss angebotenen Flüge um knapp 680 auf 12'248 angestiegen ist.

Weil die Kapazitäten dieses Jahr fast ausschliesslich im Europaverkehr ausgedehnt wurden, ging die Auslastung auf den Kurz- und Mittelstrecken um 1,9 Prozentpunkte auf 73 Prozent zurück. Im Interkontinentalverkehr dagegen stieg der so genannte Sitzladefaktor bei praktisch gleich gebliebener Kapazität um 9,6 Prozentpunkte auf 85 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr, als die Swiss stark unter einem Nachfrageeinbruch als Folge der Wirtschaftskrise litt, ist auch die Menge der transportierten Fracht gestiegen. Der Frachtladefaktor stieg um 18,6 Prozentpunkte auf 82,4 Prozent, wie es in der Medienmitteilung der Swiss hiess.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch