Zum Hauptinhalt springen

Valiant Bank strukturiert um

Alle Tochterbanken werden unter dem Dach der Valiant vereinigt, sobald alle Bewilligungsprozesse abgeschlossen sind. Das Ziel ist noch dieses Jahr.

Michael Hobmeier bleibt Geschäftsführer der Valiant Bank und der Valiant Holding.
Michael Hobmeier bleibt Geschäftsführer der Valiant Bank und der Valiant Holding.
Bruno Arnold

An der Bilanzmedienkonferenz im vergangenen August hat Valiant die Vereinigung aller Tochterbanken unter dem Dach der Valiant Bank bekanntgegeben. Die Zusammenlegung werde erfolgen, sobald die rechtlichen und formellen Bewilligungsprozesse abgeschlossen seien. Ziel sei es, dass die Zusammenlegung noch in diesem Jahr erfolge, teilt Valiant Holding mit.

Im Hinblick auf die Straffung der Gruppenorganisation habe der Verwaltungsrat die neue Organisation verabschiedet. Wie bis anhin sei Michael Hobmeier CEO der Valiant Bank sowie der Valiant Holding und Rolf Beyeler ist wie bisher CFO der Valiant Bank. Der Verwaltungsrat der Valiant Holding habe Martin Gafner zum Leiter Kunden ernannt. Bernhard Röthlisberger werde Leiter Credit Office der Bank, während Stefan Gempeler zum Leiter Operations ernannt worden sei. Mit diesen Nominationen sei die Geschäftsleitung der neu strukturierten Valiant Bank vollständig besetzt.

Die Geschäftsleitung der Valiant Bank werde auch die Verantwortung für die operative Konzernführung übernehmen, heisst es weiter. Dadurch werde es keine Konzernleitung auf Stufe Valiant Holding mehr geben. Die Valiant Holding habe inskünftig ausschliesslich die Funktion einer reinen Holdinggesellschaft und übe keine operativen Tätigkeiten mehr aus. Die vormals dort angegliederten Bereiche Human Resources, Kommunikation und Marketing sowie der Chief Risk Officer würden Stabsstellen der Valiant Bank.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch