ABO+

Wer in der Schweiz 2019 Jobs schafft – und wer abbaut

Die «SonntagsZeitung» hat bei Personalchefs der Schweizer Firmen nachgefragt. Die Liste.

Im Geschäfts­zentrum «The Circle» beim Flughafen Zürich sollen auf einen Schlag 6500 Arbeitsplätze entstehen. Visualisierung: PD

Im Geschäfts­zentrum «The Circle» beim Flughafen Zürich sollen auf einen Schlag 6500 Arbeitsplätze entstehen. Visualisierung: PD

Peter Burkhardt@PeterBurkhardt

Die Migros, die Swatch Group, Google und der Industriekonzern Georg Fischer waren im zu Ende gehenden Jahr die wichtigsten Jobmacher. Das zeigt eine Umfrage unter den grössten Arbeitgebern der Schweiz. Auch bei der Spitalgruppe Hirslanden gab es ein grosses Stellenwachstum; darin enthalten sind allerdings 516 Stellen, die durch die Übernahme der Clinique des Grangettes im September hinzugekommen sind. Auf der anderen Seite stechen die Staatsbetriebe Post, SBB und Swisscom als grösste Jobabbauer hervor. Mehrere Hundert Stellen abgebaut haben auch die Credit Suisse und der Versicherungskonzern Zurich.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt