Zum Hauptinhalt springen

Wie BP Google benutzt

BP hat auf dem Höhepunkt der Ölpest bei Google eine Schutzwand aufgebaut. Auch andere Grosskonzerne bezahlten Millionen, damit die gewünschten Resultate erscheinen.

Wenns bei den Grosskonzernen kriselt, klimpert bei Google die Kasse: Die Konzerne zahlen für Suchresultate.
Wenns bei den Grosskonzernen kriselt, klimpert bei Google die Kasse: Die Konzerne zahlen für Suchresultate.
Keystone

Bezahlte Werbung mit Textanzeigen wird zu einem immer grösseren Geschäft für Google, vor allem dann, wenn es kriselt. Der Ölkonzern BP zum Beispiel hat während der Katastrophe im Golf von Mexiko Dutzende von Suchbegriffen für sich ersteigert, um besser dazustehen. Noch heute erscheinen PR-Texte und Videos mit optimistischen Botschaften an erster Stelle, wenn man auf Google nach dem Ölleck sucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.