Zum Hauptinhalt springen

Ypsomed: Der Sohn übernimmt Chefposten

Willy Michel übergibt den Chefsessel bei der Burgdorfer Medizinaltechnikfirma Ypsomed an seinen Sohn Simon. Er bleibt Präsident.

Willy Michel ist ab Juli nur noch Präsident bei Ypsomed.
Willy Michel ist ab Juli nur noch Präsident bei Ypsomed.
Thomas Peter

Der Berner Unternehmer Willy Michel macht ernst mit seiner Nachfolgeregelung. Anfang Juli geht der Chefposten bei der Burgdorfer Medizinal-technikfirma Ypsomed an seinen Sohn Simon über. Willy Michel bleibt Präsident und Delegierter des Verwaltungsrats. Michel hatte bereits im August 2011 diese Nachfolgeregelung angekündigt. Damals kehrte er ins Tagesgeschäft zurück und ersetzte den damaligen Chef Richard Fritschi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.