Zum Hauptinhalt springen

UPC Cablecom legt im vierten Quartal bei Umsatz und Kunden zu

Der Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom hat im vierten Quartal 2011 sowohl an Kunden als auch beim Umsatz zugelegt.

Die Kundenzahl kletterte um 4,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz stieg zur Vergleichsperiode um 2,2 Prozent auf 293,3 Millionen Franken. Im Gesamtjahr setzte UPC Cablecom 1,14 Milliarden Fr. um. Das sind 2,1 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Das vierte Quartal spiegelte den Trend zum digitalen Fernsehen, konstatierte UPC Cablecom. Allein in diesem Bereich stiessen im Schlussquartal 35'500 Neukunden zu dem Anbieter, so Ende 2011 570'000 Haushalte das Digitalangebot nutzten. Insgesamt versorgte Cablecom rund 1,5 Millionen Haushalte mit TV-Empfang. Bei Internet und Telefonie berichtete das Unternehmen ebenfalls von Zunahmen. Mit Internet versorgte die Firma Ende vergangenen Jahres 553'000 Kunden, zum Telefonieren setzten 363'000 Abonnenten aufs Cablecom-Kabel.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch