Zum Hauptinhalt springen

UPS verlängert Angebot für TNT Express

Amsterdam Der US-Paket- und Logistikdienstleister UPS hat sein öffentliches Übernahmeangebot für den Konkurrenten TNT Express bis zum 9.

November dieses Jahres verlängert. Der Konzern begründete den Schritt am Mittwoch damit, dass die wettbewerbsrechtlichen Prüfungen anders als ursprünglich gedacht nicht Ende August abgeschlossen würden. Die europäischen Wettbewerbshüter hatten ihre Untersuchungen zur TNT-Übernahme durch UPS unterbrochen, um weitere Informationen zu dem 5,2 Milliarden Euro schweren Geschäft zu bekommen. Die Kommission nimmt das Vorhaben der beiden Unternehmen seit Juni unter die Lupe. Nach ihrer Auffassung engt es den bereits überschaubaren internationalen Paketdienst-Sektor weiter ein. UPS und TNT zeigten sich am Mittwoch weiter zuversichtlich, die Transaktion im vierten Quartal dieses Jahres abzuschliessen. Marktführer UPS würde durch die Übernahme des niederländischen Konkurrenten Zugriff auf ein Netzwerk auf den schnell wachsenden Märkten in Asien und Lateinamerika erhalten und seinen weltweiten Marktanteil ausbauen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch