Zum Hauptinhalt springen

US-Arbeitsmarktzahlen stützen Schweizer Aktienmarkt

Überraschend positive Arbeitsmarktzahlen aus den USA haben am Freitag den Schweizer Aktienmarkt gestützt.

Der Swiss Market Index (SMI) schloss deutlich höher und beendete auch die Woche klar im Plus. Nach einem bereits freundlichen Beginn haben die Kurse im Handelsverlauf kontinuierlich weiter angezogen. Die Arbeitsmarktdaten aus den USA seien allgemein an den Märkten mit grossem Interesse erwartet worden und hätten durchaus sehr positiv überrascht, sagten Marktteilnehmer. Der Leitindex SMI legte 0,85 Prozent auf 6461,54 Punkte zu, wodurch sich im Wochenvergleich ein Plus von 1,6 Prozent ergab. Der breite Swiss Performance Index (SPI) stieg um 0,88 Prozent auf 5'962,98 Punkte. Im Fokus standen am Freitag die Aktien des Aromen- und Riechstoff- Herstellers Givaudan, welche nach den Halbjahreszahlen ein klares Minus von 3,6 Prozent verzeichneten. Noch mehr verloren einzig die Papiere des Computerzubehörherstellers Logitech mit -5,5 Prozent an Wert. Auch die Titel des Pharmariesen Novartis (-0,4 Prozent) bremsten den Gesamtmarkt. Die Aktien von Nobel Biocare gingen 2,4 Prozent billiger aus dem Handel. Alle übrigen Aktien im Leitindex legten hingegen zu. Mit den Aktien des Personalvermittlers Adecco ( 4,5 Prozent), Clariant ( 3,2 Prozent), Lonza ( 3,1 Prozent) und ABB ( 3,0 Prozent) standen verschiedene konjunktursensitive Titel in der Tabelle weit oben. Auch die Finanztitel verzeichneten deutliche Wertgewinne. Der Aktienkurs des Versicherers Swiss Life legte um 4,8 Prozent zu und korrigierte damit seine grossen Vortagesverluste. Ähnlich gut entwickelte sich die Aktie der Credit Suisse mit einem Plus von 4,6 Prozent. Auch die Papiere der UBS ( 3,6 Prozent) sowie der Versicherungen Bâloise ( 2,3 Prozent) und Zurich ( 2,2 Prozent) waren gesucht. Mit Avancen von über 2 Prozent beendeten noch die Aktien von Holcim, Kühne Nagel, Richemont und Sika die Woche.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch