Zum Hauptinhalt springen

Vermögensverwalterin GAM steigert verwaltete Vermögen

Die Vermögensverwaltungsgruppe GAM hat die Menge ihrer verwalteten Vermögen im dritten Quartal um 5,7 Milliarden

Franken gesteigert. Ende September betreute das Finanzhaus Gelder institutioneller Anleger in Höhe von 166,8 Milliarden Franken. Steigende Aktienkurse haben laut GAM die Höhe der Gelder ansteigen lassen. Es habe es auch einen Neugeldzufluss gegeben, teilte GAM am Dienstag mit. GAM, ein heute selbständiger ehemaliger Teil der Privatbank Julius Bär, bezifferte die Höhe des Geldes, das unter dem Strich dazugekommen ist, aber nicht. Wechselkurse hätten keinen wesentlichen Einfluss auf die Höhe der Gelder gehabt, hiess es weiter. Die GAM-Beteiligung am Investmentvehikel Artio Global erfordert aber wegen dessen schlechter Kursentwicklung offenbar eine weitere Reduktion des Buchwertes. Schon Mitte Jahr war der Wert vom 22,5 Millionen Fr. auch 55,5 Millionen Fr. gesenkt worden. 2011 hatte GAM eine Wertberichtigung von 235 Millionen Fr. vorgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch