Zum Hauptinhalt springen

Wall Street schliesst fester

New York Angesichts der Hoffnung auf eine finanzielle Unterstützung Spaniens hat sich der US-Aktienmarkt zum Wochenschluss mit Gewinnen aus dem Handel verabschiedet.

Seine anfänglichen Verluste machte der Dow Jones Industrial rasch wett und baute das Plus zuletzt auf 0,75 Prozent auf 12 554,20 Punkte aus. Damit stieg der US-Leitindex im Wochenvergleich um mehr als dreieinhalb Prozent. Für den marktbreiten S&P 500-Index ging es am Freitag um 0,81 Prozent auf 1325,66 Punkte nach oben. An der technologielastigen Nasdaq-Börse legte der Composite Index um 0,97 Prozent auf 2858,42 Punkte zu. Der Auswahlindex Nasdaq 100 stieg um 0,94 Prozent auf 2559,21 Punkte. Eine Meldung, nach der Spanien voraussichtlich noch an diesem Samstag beim Euro-Rettungsfonds EFSF einen Antrag auf Hilfe für seine kriselnden Banken stellt, hellte die Stimmung der Anleger auf. Positiv reagierten die Anleger auch auf eine Rede von US- Präsident Barack Obama, der die Europäer zu einer Stärkung ihres Finanzsystems drängte. Zuvor hatten erneute Sorgen über eine weltweite Konjunkturabschwächung den US-Aktienmarkt belastet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch