Zum Hauptinhalt springen

Weg frei für Übernahme von Roth & Rau durch Meyer Burger

Die chinesischen Behörden haben der Solarfirma Meyer Burger grünes Licht gegeben für die Übernahme der deutschen Roth & Rau.

Nach dieser Kartellfreigabe würden das Übernahmeangebot und die Zahlung nun voraussichtlich am 9. August abgewickelt, teilte Meyer Burger am Dienstag mit. Die Kartellfreigabe durch die chinesischen Kartellbehörden war die letzte noch offene Bedingung für das öffentliche Übernahmeangebot. Der Solarindustrie-Zulieferer Roth & Rau gehört mehrheitlich bereits Meyer Burger. Mit der rund 350 Millionen Euro teuren Übernahme wird Meyer Burger zu einem Konzern mit einem Umsatz von über einer Milliarde und 2400 Mitarbeitenden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch